FAQ

A6) Was ist ein Gustnado?

Ein Gustnado ist ein kleiner und meist nur schwacher Wirbelwind, der sich im Bereich der aus einem Gewitter herausströmenden Luft als Böenfrontwirbel bildet. Gustnados haben keine Verbindung zur konvektiven Wolke bzw. zur Böenfront und sind keine Tornados, sondern gehören zu den Kleintromben (auch Staubteufel). Durch den aufgewirbelten Staub am Boden werden sie aber manchmal fälschlicherweise als Tornados gemeldet. In seltenen Fällen kann sich aus einem Gustnado kurzzeitig ein schwacher Tornado entwickeln, wenn der Wirbel Kontakt zur Wolke aufnimmt. Gustnados können durchaus kleinere Schäden anrichten.

Es folgt ein Beispiel eines solchen Gustnados vom 21. Oktober 2008, gegen 17:58 Uhr MESZ bei Stein, südwestlich von Nürnberg. Dazu ein Augenzeuge: "Der Wirbel hatte keine Verbindung nach oben, sondern es sah aus, als wurde Staub und ähnliches nach oben gewirbelt."
© Nick Freund


Hier ein Panoramabild der Boenfront, die im Bereich eines kurzen Gewitters am 21. Oktober über Stein nordostwärts in Richtung Nürnberg zog:
© Nick Freund