FAQ

G1) In welchen Regionen der Erde gibt es Tornados?

Tornados gibt es nicht nur in den USA. Sie sind aus vielen anderen Staaten der Erde bekannt, werden allerdings in den meisten Regionen bisher kaum ausreichend dokumentiert. Aufzeichnungen über die statistische Häufigkeit und die Verteilung liegen nur aus wenigen Ländern vor. In Kanada und einigen europäischen Staaten wie Deutschland, Großbritannien, Rumänien, Ungarn und Finnland wurden vor einigen Jahren Aufzeichnungen über Tornados begonnen. In den meisten Ländern fehlt bisher auch das Bewusstsein innerhalb der Bevölkerung, dass die Gefahr von Tornados überhaupt besteht. Bekannt werden bisher vor allem Fälle mit großen Schäden oder mit spektakulären Fotos des Tornados. Soweit bisher Zahlen vorliegen, kann in etwa folgende Reihenfolge für die Tornadohäufigkeit aufgestellt werden: Die meisten Tornados treten in den USA auf, gefolgt von Kanada, Deutschland, Bangladesch, Großbritannien, das nördliche Mexiko, der Norden Argentiniens und das südliche Brasilien sowie Teile Russlands. Dabei grenzen die Regionen mit recht hoher Tornadohäufigkeit in Kanada und Mexiko an die entsprechenden Regionen in den USA.

Sind weitere F5-Tornados außerhalb der USA bekannt? Ja, Kanada meldet am 22. Juni 2007 seinen ersten bekannten F5-Tornado nahe Elie. In Kanada wird - wie auch in Europa - weiterhin die ursprüngliche Fujita-Skala verwendet. Auch aus Europa sind mehrere F5-Fälle bekannt, darunter zwei in Deutschland, die im Jahre 1764 in Mecklenburg und im Jahre 1800 in Sachsen auftraten.