Herges-Hallenberg (Thüringen)

 23.08.2010 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
Zeitpunkt: kurz vor 21 Uhr MESZ. Aus einem Bericht der Zeitung Freies Wort vom 27.08.2010: "Eine Spur der Verwüstung zogen Tornados nicht nur Hessen. Auch im Ortsteil Herges-Hallenberg wütete am Montagabend solch eine starke Windhose und hinterließ zum Teil große Schäden. Dabei deckte der lokal begrenzte Tornado an mindestens acht Wohnhäusern die Dacheindeckungen und Dachteile ab, riss Außenmobiliar mit sich und schlug eine Schneise durch den angrenzenden Wald. "Der Tornado kam aus Richtung Viernau und zog direkt über uns hinweg", berichtete eine Anwohnerin. [...] Die Stadtverwaltung prüft derzeit weitere Schäden. Denn der Tornado war nach seinem Sturm über die Häuser in den angrenzenden Wald gezogen und hatte dort eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. "Auf einer Länge von etwa 200 Metern und einer Breite von zirka 50 Metern sind dort Bäume umgeworfen", informierte Baumamtsleiter [...] über das Ausmaß."

Tornado in Herges-Hallenberg
Schreck in der Abendstunde ( Freies Wort, 27.08.10)