Alpen (Nordrhein-Westfalen)

 03.01.2014 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: abends. Aus einer Meldung der Lokalzeit Duisburg im WDR vom 04.01.2014: "Es dauerte nur wenige Minuten, tobte sich über dem Niederrhein aus und zog dann weiter. Das Gewitter von gestern Abend richtete in der Region auch keine größeren Schäden an, nur manche waren gleich doppelt unglücklich, so wie diese Familie aus Alpen. "Ralf B. steht fassungslos vor seinem Haus. Seit gestern Abend haben er und seine Familie tatsächlich kein Dach mehr über dem Kopf. Eine Windhose hatte hier, nur hier gewüttet."" Ein Augenzeuge beschreibt einen lauten Knall, da ein LKW-Anhänger auf eine Mauer gefallen wäre. Nach einem zweiten lauten Knall lag der Innenhof voll mit Dachziegeln. "Bei kaputten Ziegeln blieb es nicht. Der Wind hatte gleich den halben Dachstuhl weggrissen. Die Feuerwehr konnte nur provisorisch helfen. Auch vor dem Haus herrscht Chaos. Dort hatte die gleiche Böe einen Laster in eine Mauer des Grundstücks gedrückt. Mauer hin, Strommast schief - immerhin: Der Fahrer blieb unverletzt. [...]"