Windhausen (Hessen)

 11.06.2010 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: nachts. Nach einem Bericht soll in der Nach zum 11. Juni ein "Wirbelsturm" knapp an Windhausen vorbeigezogen sein. Demnach sollen Anwohner eine Windhose beobachtet haben. Es gab erhebliche Schäden: "Im Wald östlich der Landstraße zwischen Kestrich und Köddingen lagen die Bäume wie Mikadostäbchen durcheinander gewirbelt. Die Spur der Verwüstung zog sich von dort durch den Buchenwald über den Senges. Zwischen Kestrich und Windhausen hob der Sturm einen Viehunterstand von den Fundamenten, drehte ihn in der Luft und platzierte ihn nahezu unbeschädigt 20 Meter weiter auf dem Dach. Über dem Göringer Bach, rund einen Kilometer weiter Richtung Norden, verlor er seine Kraft. Obwohl Windhausen nicht direkt berührt wurde, beschädigte der Sturm Dächer, ließ Dachziegel wie Laub durch die Luft fliegen und entwurzelte am Ortsrand Bäume." (Quelle: Geocaching)

Windhose (Geocaching)