Wolfratshausen (Bayern)

bild
 04.09.2009 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: etwa zwischen 18:15 und 18:30 Uhr MESZ. Beobachtung einer recht weit hinabreichenden Funnelcloud im Bereich südlich von Wolfratshausen, östlich des Starnberger Sees. Über möglichen Bodenkontakt ist nichts bekannt. Dazu der Beobachter: "Am Abend des 4. September 2009 ab 18:00 Uhr bis ca. 18:30 Uhr konnte ich am Ostufer des Starnberger Sees zwischen Münsing und Seeshaupt ein Gewitter mit Starkregen beobachten. An der Gewitterrückseite konnte ich dann südlich von Wolfratshausen eine große Funnelcloud beobachten. Gegebenenfalls war es kurzzeitig sogar ein Tornado mit Bodenkontakt des Wolkentrichters, wie ich unterwegs zwischen Waldlücken erkennen konnte. Ich konnte aber, da ich zu der Zeit noch unterwegs auf der Autobahn war, kein Video davon machen. Auf der Autobahn München-Garmisch lagen kurz nach der ersten Sichtung des Wolkentrichters etwa zwischen Eurasburg und Degerndorf heruntergerissene Äste und Laub auf der Straße, zuvor und danach gab es kaum Laub auf der Autobahn. Erst bei Wolfratshausen gab es eine Möglichkeit zu filmen. Dort gab es aber keinen erkennbaren Bodenkontakt des Wolkentrichters mehr. Der mögliche Tornado/die Funnelcloud zog vom Starnberger See kommend etwa zwischen 18:15 Uhr und 18:30 Uhr südlich an Wolfratshausen, etwa in Höhe Achmühle weiter über Gelting in Richtung Ascholding rasch von West nach Ost entlang." Gewitter mit einer Funnelcloud am 04.09.2009 (Walter Stieglmair)