Oberhausen (Nordrhein-Westfalen)

 23.07.2009 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: kurz nach Mitternacht (22./23.07.). Aus einer Meldung der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung vom 23.07.2009: "Schwere Schäden richtete der Wirbelsturm im Hiesfelder Wald von der Franzosenstraße bis zur Grafenmühle an. In einer 100 m breiten Schneise wurden uralte Buchen getroffen. Wegen der Kronenbrüche wurde der Wald bis Montag komplett gesperrt. Schwere Baumteile könnten herabstürzen." Und aus einer weiteren Meldung derselben Zeitung: "Der Wirbelsturm habe etwa einen 100 Meter breiten Kanal von der Franzosenstraße bis zur Grafenmühle erwischt."

Fotos des Gewitters (Falk Banse)
Der Norden wurde durchgeschüttelt (Der Westen, 23.07.09)
Der Hiesfelder Wald ist gesperrt (Der Westen, 23.07.09)
Kein Vergleich zu Kyrill (Der Westen, 31.07.09)