Norderstedt (Schleswig-Holstein)

 12.08.2008 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: zwischen 19:00 und 19:10 Uhr MESZ. "Windhose" von örtlicher Presse gemeldet, ein Anwohner berichtet über einen beobachteten Rüssel. Dazu aus einer Meldung des Abendblattes vom 14.08.08: "Windhose wütet in Norderstedt - Zwischen der Ulzburger Straße und dem Friedrichsgaber Weg stürzen Bäume auf Dächer, werden Äste zur Gefahr. [...] Als Jan Menssen kurz nach 19 Uhr aus dem Fenster seiner Galerie an der Ulzburger Straße sieht, glaubt er zunächst nicht, was er draußen sieht. Die Fahnenmasten biegen sich im Wind, die riesigen Regentropfen peitschen vertikal gegen die Häuser, Wassermassen rauschen die Straße, die sich beinahe in einen reißenden Fluss verwandelt hat, hinunter. "Ich dachte, die Fahnen- und Ampelmasten brechen ab", sagt der Galerist, der Geistesgegenwart beweist: Er greift zur Videokamera und filmt den Orkan über Norderstedt. Nach sechs bis sieben Minuten ist der Spuk vorbei, und alles ist wieder ruhig. Nur die Wassermassen auf der Straße erinnern noch an das Unwetter." Diese Schilderung spricht aber gegen das Auftreten eines Tornados.

Windhose wütet in Norderstedt ( Abendblatt, 14.08.08)
Video: Sturm in Norderstedt ( Abendblatt, 14.08.08)