Carum (Niedersachsen)

 27.07.2008 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: kurz nach 15 Uhr MESZ. Im Landkreis Vechta sollen im Bereich Bakum-Carum durch einen Tornado zahlreiche Bäume umgestürzt sein, die Gebäudeschäden waren nur gering. Nach einer Meldung sollen mehrere Augenzeugen gesehen haben, wie ein Rüssel bis zum Boden hinabreichte, bestätigt ist dies aber nicht. Dazu aus einer Meldung der Oldenburgischen Volkszeitung vom 28.07.08: "Wie Streichhölzer im Wind: Die Bäume am Höner Ring hielten den Naturkräften nicht stand. Dinklage/Carum (ru) - Während es andernorts im Landkreis Vechta lediglich grummelte, entwickelten sich im Bereich Dinklage/Carum gestern Nachmittag urplötzlich relativ verheerende Naturgewalten: Eine starke Sturmbö knickte kurz nach 15 Uhr etliche Bäume um. Zunächst rückte die Dinklager Feuerwehr in Richtung Carum aus, wo mehrere Stämme umgekippt waren. Dort übernahm dann die Bakumer Feuerwehr - die Dinklager wurden nach Höne gerufen. "Am Höner Ring lagen 15 Bäume", berichtete stellvertretender Stadtbrandmeister Peter Nickel. Die Einsatzkräfte räumten den Weg provisorisch frei, heute soll eine Fachfirma die Restarbeiten übernehmen. "Das muss so etwas wie eine Windhose gewesen sein", vermutet Nickel."