Gartow (Niedersachsen)

 10.07.2008 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
Zeitpunkt: gegen 15:20 Uhr MESZ. Augenzeugen beobachteten den Tornado, wie er Schäden an dem "Imbiß am See" anrichtete und dann in Richtung Norden weiterzog. Am Ortseingang Gartow (L 265) lagen zahlreiche kleine und größere Äste. Dazu ein Augenzeuge: "[...] also am 10.07.08 gegen 15.20 Uhr MESZ bei 29471 Gartow (Niedersachsen). Um diese Zeit sah ich zunächst abgebrochene kleine und große Äste am Ortseingang Gartow (L 265) liegen. Ca. 2 Minuten später sah ich die dunklen Wolken mit dem Funnel nördlich von Gartow, allerdings weiß ich nicht, wie weit sie weg waren. Entweder noch über dem Elbholz (Naturschutzgebiet Elbtalaue) oder nach Überquerung der Elbe über Brandenburg. Der Funnel reichte zu diesem Zeitpunkt nicht mehr bis zur Erde und verschwand sodann. Der Tornado muss jedenfalls mindestens die L 265 bei Gartow passiert haben (am Imbiss) und in nördlicher Richtung am Gartower See entlang oder über den Gartower See gewandert sein in Richtung Elbe."

Windhose bedrohte Gartow ( wendland-net, 11.07.08)
Video: Windhose bei Gartow ( wendland-net, 13.07.08)