Oberwinkel (Sachsen),
Langenchursdorf (Sachsen)

 01.03.2008 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: kurz nach 08 Uhr MEZ. Aus einer Meldung der Freien Presse vom 03.03.2008: "Hohenstein-Ernstthal/ Glauchau. Mehr als 200 Einsatzkräfte der Feuerwehren, Bauhöfe, Energieversorgungsunternehmen, Handwerksbetriebe und freiwillige Helfer arbeiteten am Wochenende an der Beseitigung der Sturmschäden. Orkantief "Emma" richtete besonders in Oberwinkel und Langenchursdorf erhebliche Verwüstungen an. [...] das Ereignis, dass am Samstag kurz nach 8 Uhr die Wolfsschlucht und Teile der Talstraße in Langenchursdorf heimsuchte. "Es war eine Windhose", bestätigt Gemeindewehrleiter Manfred Wörl aus Waldenburg die Vermutungen der Anwohner. Nicht zuletzt hatte das Unwetter im Gewerbegebiet an der Staatsstraße zwischen Callenberg und Falken auch einen Container für den Kartoffeltransport vom rund zehn Meter hohen Stapel heruntergerissen. Der Container landete unmittelbar neben der Fahrbahn. Doch vor allem waren durch die Naturgewalt im Ortskern von Oberwinkel und in der Wolfsschlucht in Langenchursdorf binnen kürzester Zeit viele zum Teil mehrere hundert Jahre alte Bäume entwurzelt oder abgeknickt worden. Zudem wurden Dächer aufgerissen. Besonders betroffen war die Scheune von Heinz Stiegler an der Talstraße in Langenchursdorf. Dort fräste das Unwetter einen mehr als fünf Meter breiten Spalt in den Dachstuhl und brach die Spitze des Giebels ab. Dabei stürzten die Trümmer auf den Pkw der Familie. [...]