Sterbfritz (Hessen)

 01.03.2008 / Stärke (n. bek.) Verdacht
"Großer Schaden entstand wohl in Sterbfritz an dem Gebäude der Firma Rohm und Werner in der Bahnhofsstraße. Hier riss der starke Wind ein Flachdach aus den Verankerungen und wurde von dem hohen Haus herunter über Ziegelgasse bis kurz vor ein Haus heruntergeworfen, an dem nahestehenden Haus entstand ebenfalls Sachschaden. Für die Wehr Sterbfritz galt es Sicherungsmaßnahmen durchzuführen in dem die restlichen Dachteile entfernt wurden sowie räumten die Kräfte zusammen mit den gemeindlichen Bauhofmitarbeitern die Dachtrümer weg. Weitere Dächer wurden am Güntershof in Schwarzenfels abgedeckt, hier waren die Kräfte aus Schwarzenfels gemeinsam mit den Mottgersern im Einsatz." (Quelle: Osthessen-News)

"EMMA"-Spuren auch im Kinzigtal ( Osthessen-News, 01.03.08)