Olching (Bayern)

 25.05.2007 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: 19:30 bis 19:45 Uhr MESZ. Zwischen Olching und Dachau soll diese Windhose aufgetreten sein, dazu ein Augenzeugenbericht: "Um 19:30 Uhr bildete sich eine Windhose zwischen Olching (Landkreis Fürstenfeldbruck) und Dachau, der Rüssel hatte aber keinen Bodenkontakt. Die Windhose zog Richtung München und löste sich kurz vor den Langenwieder Seen wieder auf. Das war so um 19:45 Uhr. Da die Windhose nur über Land zog, richtete sie keine Schäden an (es wurden zumindest keine Schäden gesehen). Die Windhose reichte nicht ganz zum Boden. So ca. 10 Meter haben gefehlt, es wurde Staub hochgewirbelt. Mein Bruder kann das ganze bezeugen, wir waren gerade auf den Weg zum Langenwieder See zum Baden als wir das Naturschauspiel beobachteten. Leider gibt es keine Fotos, wir haben die Handys zu Hause gelassen (weil wir ja Baden wollten), aber wir haben das ganze genau beobachtet. Die Windhose war die ganze Zeit gut sichtbar (wir sind auf der Autobahn A8 Richtung München gefahren, von der Autobahnanschlusstelle Dachau/Fürstenfeldbruk bis Autobahnanschlussstelle Langenwied). Leider hat sie sich dann wieder aufgelöst kurz vor den Langenwieder Seen, das ganze Naturschauspiel dauerte ca. 15 Minuten." (Skywarn Österreich)