Schleusingen (Thüringen)

 29.05.1552 / Stärke (n. bek.) Verdacht
"Den 19. Maij / bin ich deneben etlichen hohen Personen bey Schleusingen auff einer Glaßhütten gewesen / da hat sich / als wir wider nach der Stadt gezogen / ein ungehehwres Donderwetter / Blitzen und Leuchten / und zugleich auch ein grawsamer Sturmwind erhoben / der ein gewaltigen Strich Kieselsteine mit sich gefüret [...]." (Quellen: Stefan Militzer, Klima - Umwelt - Mensch (1500-1800), 2004 sowie Spangenberg, 1572, S. 467)