Annaberg-Buchholz (Sachsen),
Eppendorf (Sachsen),
Freiberg (Sachsen)

 06.08.1568 / Stärke (n. bek.) Verdacht
In der Ortschronik von Eppendorf wird von einem "schrecklichen Sturmwind" berichtet, der Angst, Schrecken und Zerstörng angerichtet habe. Datum: 27.07.1568 (nach heutiger Rechnung 06.08.1568). Aus weiteren Quellen: "Den 27. Julii früh zwischen ein und zwey uhr hat sich ein jehlinger Sturmwind zu und umb Freybergk erhoben / darauff ein Erdbeben im gantzen Ertzgebürgischen Kreise mit grossen heulen und brausen gespüret worden / daß alles geschüttert / und sich jederman drüber entsetzet." (Quellen: Stefan Militzer, Klima - Umwelt - Mensch (1500-1800), 2004 sowie Moller, Andreas, Theatrum Freibergense Chronicum, Beschreibung der alten löblichen BergHauptStadt Freyberg in Meissen [...]. - Freiberg, 1653, S. 293) und "Am 27. July hat sich ein mächtiger Sturmwind erhoben, dorauff in gantzen ertzgebürgischen Creise ein Erdbeben, mit großen Brausen gehöret worden, das alles erschüttert, und sich jedermann drob entsetzet." (Quellen: Stefan Militzer, Klima - Umwelt - Mensch (1500-1800), 2004 sowie Arnold, S. 200)