Radeburg (Sachsen)

 26.06.1670 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
"Im Jahre 1670. den 16. Jun. Nachmittags 2. Uhr / entstunde alhier / bey sonst stillem Wetter / ein unversehener starcker Sturm und Wirbel-Wind / welcher auf dem Alten Marckte etliche noch verhandene: insonderheit die Weissen-Zeug: und Klöppel-Spitz-Buden übern hauffen warff / und die Wahren in die Lufft führte / daß theils vor den Thoren in Gärten / thiels auf den Wällen und Pasteyen / theils auf den hohen Dächern der Häuser liegen blieben / es geschahe ziemlicher Schade / und ward für einen übernatürlichen Wind gehalten." (Quellen: Stefan Militzer, Klima - Umwelt - Mensch (1500-1800), 2004 sowie Antonius Weck, Der Chur-Fürstlichen Sächsischen weitberuffenen Residentz- und Haupt-Vestung Dresden Beschreib- und Vorstellung, Seite 539. - Nürnberg, 1679)