Eilenburg (Sachsen)

 18.09.1693 / Stärke (n. bek.) Verdacht
"Anno 1693. wurde den 8. Sept. wiederum ein Erdbeben so starck verspüret, daß die Frau und Kinder auf S. Wipperti Thurn umgefallen. Der Sturm-Wind ließ sich zu dreyenmahlen hören, und thät in den Wäldern grossen Schaden, risse auch auffm Walle etliche Linden-Bäume aus der Erden." (Quellen: Stefan Militzer, Klima - Umwelt - Mensch (1500-1800), 2004 sowie Simon, Jeremias, Eilenburgische Chronica [...], S. 822 f. - Leipzig, 1696)