Crailsheim (Baden-Württemberg)

 26.12.1810 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
"Aus Kreilsheim im Ansbachsen - Der gestrige sehr heitere erste Christtag (1810) endete, mit dem Eintritte der Abenddämmerung höchst unfreundlich unter heftigen und anhaltenden Gewitterstürmen. Morgens gegen 6 Uhr zeigte sich, während des immer noch fortgesetzten Regnens und Stürmens, 20 Sekunden lang, eine sich allgemein verbreitende Helligkeit am Himmel, aus welcher eine Feuersäule von unermeßlicher Höhe, und von wenigstens 100 Fuß Breite, sich entwickelte. Diese majestätische Lufterscheinung zerplatzte mit heftigem Knalle an der Westseite des Städtchens. Die Säule lösete sich in viele tausend Feuerklumpen von verschiedener Größe auf. Thurm und Kirche waren jetzt phosphorartig glänzend. Die Erscheinung sprühete, gleich einem Vulkane, raketenartiges Feuer nach allen Richtungen hin. Das auf und niederspielende Feuer bildete eine Art von Pyramide. Sie breitete sich unten sehr aus, blieb, nach dem Knalle, wol noch 20 Sekunden sichtbar und erlosch dann gänzlich. Das Brausen des Sturmes dauerte fort." (Quelle: Samuel Christoph Wagener: Das Leben des Erdballs und aller Welten - Neue Umsichten und Folgerungen aus Thatsachen: allen Erforschern und Sinnigen Freunden der Natur. Amelang, Berlin, 1828, 760 S.)