Mengen (Baden-Württemberg)

 02.07.1828 / Stärke (F1) Bestätigt
"Im Jahre 1828 am 2. Juli nachmittags 3 Uhr senkte sich in Mengen aus einer Gewitterwolke gegen Westen unter kurzem Regen und etwas Hagel eine wirbelnde weiße Säule über die Stadt herab, welche Dächer abhob, Fenster eindrückte, Menschen niederwarf, Bäume zerriß und entwurzelte. Ringsherum herrschte keine merkliche Luftstörung." (Quellen: Th. Plieninger: Württembergische Jahrbücher, 1816 bis 1865 und Professor Dr. Pilgrim (1914): "Über Wirbelstürme und die damit zusammenhängenden Vorgänge in der Atmosphäre im allgemeinen und über die vom 1. und 4. Juni 1913 in Plochingen und Mühlen-Eutingen im besonderen", Deutsches Meteorologisches Jahrbuch für 1913, Württemberg)