Quirla (Thüringen)

 02.10.2006 / Stärke (F3) Bestätigt
Zeitpunkt: gegen 01:45 Uhr MESZ im Saale-Holzland-Kreis, etwa 14 Kilometer südöstlich von Jena. Der Tornado richtete in den Wäldern flächige Zerstörungen auch von Randbäumen an, daher die Einstufung in F3. Er streifte eine Wohnsiedlung im Süden Quirlas. Hier entstanden erhebliche Schäden an mehr als 20 Häusern. Die Stromversorgung wurde unterbrochen. Das gesamte Schadensbild war sehr komplex und wurde Monate lang untersucht. Aufgeklärt werden konnte der nächtliche Fall mit Luftbildern.

Bericht und Luftbildanalyse zum Quirla-Tornado