Altdorf bei Nürnberg (Bayern)

 28.08.2006 / Stärke (F1) Verdacht
Zeitpunkt: gegen 18:30 Uhr östlich von Nürnberg. Hier zieht sich eine Schadenspur von Altenthann knapp an Westhaid vorbei bis in den Raum nördlich von Rasch bei Altdorf. Die Spurlänge beträgt mindestens 5 Kilometer. Aus einer meldung der Zeitung Der Bote: "NÜRNBERGER LAND ? Das ist kein Kunstwerk auf der Weide, sondern war einmal eine Heuraufe für Kühe. Die rund 350 Kilogramm schwere Futterstation wurde Opfer des Tornados, dessen Ausläufer am Montag auch das Nürnberger Land heimsuchten. 100 Meter wirbelte die Windhose auf der Windau bei Westhaid das Eisengestell über den Boden, bevor es nach mehreren Aufsetzern vollkommen demoliert landete. In Altenthann wurde eine Garage abgedeckt, oberhalb von Rasch ein Baum von den Naturgewalten regelrecht abgedreht und Dächer von Holzlagerstätten wurden abgerissen."