Netzschkau (Sachsen)

 28.08.1850 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
"Am 28. August erhob sich gegen Abend in der Gegend des Göltzschthales ein gewaltiger Orkan und Wirbelwind welcher in der Thalschlucht Bäume entwurzelte von einem jenseits des Thales und Waldes gelegenen Felde den gehauenen Klee auf den Viaduct führte und in Zeit von nicht zwei Minuten einen Theil der noch im Bau begriffenen siebenzehnten Gerüstetage an jenem zerstörte. Der Vorsehung ist es nicht genug zu danken, daß ein Menschenleben dabei nicht verloren gegangen. Glücklicherweise waren die Maurer mit ihrer Arbeit an der gefährdeten Seite Mittags fertig geworden und arbeiteten auf der andern Seite. Noch fünf in der Nähe befindliche Maurer kamen ganz unbeschädigt davon, ebenso die dort beschäftigt gewesenen Zimmerleute, von denen sich einer eben auf dem obern Rahmenstücke befand als der Orkan sein Wüthen begann. Der Abtheilungsingenieur und ein Zimmermeistier befanden sich ebenfalls an Ort und Stelle. Ersterer kam noch glücklich über die Laufbrücke, dagegen war Letzterer schon fortgerissen als der Ingenieur dahin kam und er mußte 6 - 7 Ellen hoch herabspringen da ihn der Sturm schon erfaßt hatte und er sich nicht mehr zu halten vermochte. Besinnungslos wurde ein Handarbeiter aufgehoben, welcher nebst zwei andern von dem herabstürzenden Holze auf der Böschung erfaßt worden war. Er ist wieder zur Befinnung gekommen und nach der vorläufigen Aussage des Arztes scheint keine gefährliche Verletzung vorhanden zu fein. Außerdem haben sich einige Arbeiter auf der Flucht leicht verletzt. Die auf der entgegengesetzten Seite beschäftigten Arbeiter haben nicht eher etwas bemerkt, bis sie von ihren fliehenden Kameraden zur Flucht aufgefordert wurden. Ein wesentlicher Nachtheil ist allerdings der Aufenthalt von mehreren Women welche dazu gehören um die zerstörte Gerüstetage wieder aufzustellen. Wäre sie bereits vollendet gewesen, so würde sie dem Orkan eben so kräftig widerstanden haben, als es die übrigen fertigen Etagen thaten. Da die gestrige Mittheilung im Abendjournale nicht ganz genau war, so hielt ich mich verpflichtet, der geehrten Kammer gegenwärtige Mittheilung darüber zu machen." (Quelle: Hilscher, Mitteilungen über die Verhandlungen des Ordentlichen Landtags im Königreiche Sachsen, Band 1, 1850)

Tornado in Netzschkau ( Skywarn)