Viersen (Nordrhein-Westfalen)

 20.06.1861 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Aus einer Meldung der Berliner Gerichtszeitung vom 25.06.1861: "Viersen, den 20. Juni. Das schwere Gewitter, welches sich heute Nachmittag 4 Uhr hier entlud, brachte einen furchtbaren Hagelschlag mit. Es fielen während 10 Minuten Schlossen von der Größe eines Taubeneies und zerschlugen hier und in der Umgegend, auf etwa eine Stunde im Umkreis alle Felder total. In Viersen selbst sind viele Scheiben zerknickt. In Erkelenz ist vom Sturm das Dach des Stations-Gebäudes abgehoben und auf den Güter-Schuppen geworfen, wodurch dieser zertrümmert worden ist." (Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin)