Ettenkofen (Bayern),
Ottering (Bayern)

 27.06.1863 / Stärke (F2) Bestätigt
Aus der Passauer Zeitung vom 02. Juli 1863: "Ottering, bei Dingolfing, 28. Juni. Gestern 1/2 12 Uhr Mittag hat hier eine einer Gewitterwolke vorhergehende Windhose eine arge Verwüstung angerichtet. In einem Nu wurden 21 Wohnhäuser sammt den Oekonomiegebäuden, darunter die Pfarrgebäude und das Schulhaus, ganz oder theilweise abgedeckt und ruiniert, zwei Städel ganz umgeworfen, das Zimmerwerk und die in denselben aufgewahrten Wägen und übrigen Oekonomiegeräthe zerschlagen, eine große Menge Obstbäume entwurzelt oder abgebrochen, ja sogar in den anliegenden Feldern die Früchte ganz niedergedrückt. Daß es dabei eine Menge zerbrochener Fenster gibt, ist leicht denkbar, weil nicht nur die Schindeln, sondern auch die Dachziegel wie Federn herumflogen und den Leuten, die beim Essen saßen, auf dem Tische das Geschirr zerschmetterten. Leute wollen diesen furchtbaren Gast schon von Weitem abwechselnd auf dem Boden und in der Luft wie ein Gespenst daher kommen gesehen haben. Auch in Ettenkofen, bei Mengkosen, wie heute erzählt wird, soll Aehnliches geschehen sein. (Ldsh. Ztg.)"

Tornado in Ettenkofen, Ottering ( Skywarn)