Burkheim (Baden-Württemberg),
Bischoffingen (Baden-Württemberg),
Leiselheim (Baden-Württemberg)

 26.07.1880 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
Aus einer Meldung der Freiburger Zeitung vom 30.07.1880: "G. Altbreisach, 28. Juli. Am 26. Juli Nachmittags zog ein schweres Gewitter von den Vogesen über das Rheinthal mit seiner oberen Grenze am Kaiserstuhl vorüber, und entwickelte sich dabei eine Windhose verbunden mit Hagelschlag über die Gemeinden Wiedensohlen, Kuhnheim und Balzenheim im Elsaß, Burkheim, Bischoffingen und Leiselheim am Kaiserstuhl und richtete großen Schaden an Gebäuden, Bäumen, Reben und Feldfrüchten an. Letztere sind ganz verwüstet. In Balzenheim ist ein Gebäude vollständig zerstört und in Burkheim hat die Kirche schwer gelitten." (Quelle: Universitätsbibliothek Freiburg) - Die Zubahn betrug damit mindestens 14 Kilometer, teils auf französischem, teils auf deutschen Gebiet.