Kenzingen (Baden-Württemberg)

 26.07.1880 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Aus einer Meldung der Freiburger Zeitung vom 31.07.1880: "Am 26. d. (Monats) wurde Kenzingen und Umgebung von einem schweren Gewitter heimgesucht, das nach oberflächlicher Schätzung wenigstens 100 Bäume, meist Nußbäume, entwurzelte und auch sonst viel Schaden anrichtete. Viele Garbenwagen wurden umgeworfen und wurde in einem solchen Falle ein Knabe, der unter den Wagen kam, getödtet." (Quelle: Universitätsbibliothek Freiburg) - Eventuell handelt es sich um eine Fortsetzung der Schneise im Fall Burkheim, Bischoffingen, Leiselheim, allerdings sind aus den dazwischen liegenden Orten keine Schäden bekannt.