Scheibenberg (Sachsen)

 16.06.1889 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
Aus einer Meldung des Intelligenzblattes für die Stadt Bern vom 20.06.1889: "Deutschland. Süddeutschland hatte in voriger Woche außerordentlich viele Gewitter, verbunden mit Platzregen oder Hagel. Das Hochwasser hat in einzelnen Gegenden, besonders im Württembergischen, ziemlichen Schaden angerichtet. Auch im obern Erzgebirge herrschen in diesem Jahre ganz abnorme Wetterverhältnisse. So trat in der Gegend des durch seine Basaltbildungen bekannten Scheibenberges unter wolkenbruchartigem Regen und starkem Hagel am Sonntag eine starke Windhose auf, die zahlreiche Bäume entwurzelte und Zerstörungen an den Häusern anrichtete. Ein mit vier Pferden bespannter Ackerwagen wurde mit dem Kutscher in die Luft gehoben und eine Strecke fortgetragen. Der Wagen ging in Trümmer." (Quelle: Universitätsbibliothek Bern)