Hatterode (Hessen)

 20.07.2006 / Stärke (F2) Bestätigt
Zeitpunkt: zwischen 18:05 und 18:15 Uhr MESZ, Kreis Hersfeld-Rotenburg an der Grenze zum südwestlich angrenzenden Vogelsbergkreis. Hier traten erhebliche Schäden auf. Ein Pferdeunterstand flog etwa 140 Meter entgegengesetzt zur Zugrichtung des Tornados. Der Tornado zog weiter über Oberjossa in Richtung Hattenbach.

Information von Bjoern Stumpf
Tornadoverdacht Breitenbach/Hessen (Wetterzentrale)
Tornado richtete große Schneise der Verwüstung an (osthessen-news)

Weitere Schäden traten zwischen Kleba und Niederaula sowie in Bad Hersfeld auf - hier vor allem in den südlichen und östlichen Stadtteilen Hohe Luft, Petersberg und Sorga. Ob ein Zusammenhang zum Fall Hatterode besteht, ist nicht klar.