Marne (Schleswig-Holstein)

 05.07.1890 / Stärke (F1) Bestätigt
"Eine Windhose zieht von Oldenburg an die Niederweser. Am gleichen Tag tritt eine Windhose bei Bederkesa, überspringt die Elbe und hebt in Marne einen Menschen vom Boden hoch." (Quelle: Dr. F. Hamm: Naturkundliche Chronik Nordwestdeutschlands. Landbuch-Verlag, Hannover, 1976) - "Mehrere Tornados zogen über das nordwestliche Niedersachsen und Dithmarschen hinweg. Dabei wurden viele Bäume umgeworfen und einige Häuser zerstört. Der stärkste Tornado wütete auf einer ca. 30 Kilometer langen Bahn zwischen Oldenburg und Bremerhaven. (Quelle: A.Wegener, "Wind- und Wasserhosen in Europa", 1917) - weitere Quelle: Dr. W. Köppen, Die Windhose vom 5. Juli 1890 bei Oldenburg und die Gewitterböe vom 10. Juli 1896 in Ostholstein. Sonderabdruck aus den Annalen der Hydrographie und Maritimen Meteorologie, Heft X, XI und X11. 1896.