Wiesenfeld bei Coburg (Bayern)

 18.03.1897 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Aus einer Meldung der Coburger Zeitung vom 20.03.1897: "Wiesenfeld, 19. März. Sturm. Der gestrige Sturm (Abends 7 1/2 Uhr) hat den größten Theil aller Dächer auf der Südseite des Dorfes stark beschädigt und manche fast ganz abgedeckt. Er hat ein schweres Scheunenthor abgerissen, eine Scheune verschoben und eine, die durchaus nicht baufällig war, mit anstoßendem Bienenhaus umgeworfen, desgl. eine Holzhalle. Ein einstöckiges Haus ist derartig geschüttelt worden, daß der Kalk der Stubendecke an einigen Stellen abgefallen ist. Die wenigen Obstbäume, die die hiesigen Gärten aufweisen konnten, sind an der Krone abgebrochen. Die Straße und die Höfe sind mit Ziegel- und Kalkstücken besät. Menschen sind glücklicherweise nicht verletzt worden."