Dreieichenhain (Hessen),
Rodgau (Hessen)

 05.10.1905 / Stärke (F1) Verdacht
Aus der Offenbacher Zeitung, Nr. 236 vom 07.10.1905: "Zus: Am 05.10.1905 zwischen 12 und 13 Uhr bei niedrigen Temperaturen Polarluftgewitter mit Starkregen, Starkwind und Blitzen. Dauer ca. 30 Min. Über dem südlichen Rodgau Sturmschäden an Bäumen und Häusern, Wassermassen in Gehöfte und Straßen. Dabei wurde auch die "Phillippseiche" im Dreieichenhainer Gemeindewald gefällt." (Recherchequelle: Gudd, Martin; Gewitter und Gewitterschäden im südlichen hessischen Berg- und Beckenland und im Rhein-Main-Tiefland 1881 bis 1980)

Gewitter und Gewitterschäden im südlichen hessischen Berg- und Beckenland und im Rhein-Main-Tiefland 1881 bis 1980 (Uni Mainz)