Coburg (Bayern)

 31.05.1906 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Aus einer Meldung der Coburger Zeitung vom 02.06.1906: "Im Osten und Westen stiegen gestern Abend gegen 9 Uhr unerwartet mehrere Gewitter auf, die sich über der Stadt zu dichtem Gewölkt vereinigten. Gleich einer Windsbraut fegte der Sturm daher, prasselnd fiel der Regen ein und dabei jagten die Wolken unter heftigen elektrischern Entladungen vorüber, [...]" Es folgte eine ausführliche Beschreibung der Schäden in Coburg und Umgebung. - Weiter aus einer Meldung der Freiburger Zeitung vom 03.06.1906: "Ein gewaltiger von Gewitter begleiteter Orkan richtete in Koburg und Umgebung großen Schaden an. Hunderte von Bäumen wurden entwurzelt. Der Verkehr auf den Straßen ist gestört und die Telegraphenleitungen sind zerstört." (Quelle: Universitätsbibliothek Freiburg)