Langstadt (Hessen),
Aschaffenburg (Bayern),
Laufach (Bayern)

 05.07.1907 / Stärke (F2) Bestätigt
"Vogtherr (1908) berichtet über die Waldverwüstungen des Gewittersturmes vom 05.7.1907 in Südhessen zwischen Darmstadt und Aschaffenburg, wobei er der damals wie heute nicht seltenen, jedoch unbewiesenen Ansicht folgt, dass die Schäden durch eine Trombe verursacht werden." (Quelle: Gudd, Martin; Gewitter und Gewitterschäden im südlichen hessischen Berg- und Beckenland und im Rhein-Main-Tiefland 1881 bis 1980). Schäden wurden aus Langstadt, Aschaffenburg und Laufach gemeldet. - Weiter aus einer Meldung der Freiburger Zeitung vom 08.07.1907: "Aus Aschaffenburg wird berichtet: Es stellt sich heraus, daß das hier niedergegangene Unwetter doch weit größere Verheerungen angerichtet hat, als anfänglich angenommen wurde. Schwerer Schaden wurde an Fenstern und Dächern angerichtet. In den Gärten und Aeckern der Umgebung ist eine Anzahl Obstbäume dem Sturm zum Opfer gefallen. In den zu Park Schönbusch führenden Alleen sind viele Bäume entwurzelt. Am schlimmsten sieht es jedoch im Schönbusch selbst aus, wo etwa 100 Bäume gestürzt sind. Ebenso sind im Schöntal und in der Fasanerie große Schäden zu verzeichnen. Auch Telegraphenstangen wurden umgeworfen und die Drähte beschädigt." - Weiter aus einer Meldung der Freiburger Zeitung vom 10.07.1907: "Aschaffenburg, 10. Juli. Ein Gewittersturm hat am Freitag großen Schaden angerichtet. Der Schaden in den Wäldern der Gegend wird auf 150 000 M. geschätzt. In einem einzigen Forst wurden etwa 2500 Bäume, darunter hundertjährige Riesen, abgebrochen oder umgeworfen." (Quelle: Universitätsbibliothek Freiburg)

Gewitter und Gewitterschäden im südlichen hessischen Berg- und Beckenland und im Rhein-Main-Tiefland 1881 bis 1980 (Uni Mainz)