Dießen am Ammersee (Bayern)

 17.08.2005 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Gegen 17:30 Uhr beobachteten Alexander Frey und mindestens drei weitere Augenzeugen einen vermutlich schwachen Tornado etwas westlich, eventuell südwestlich des Ammersees in Oberbayern: "Leider hatte ich keinen Foto zur Hand und war auch relativ weit weg, genauer gesagt in Grafrath, ca. 6 km nördlich des Ammersees, deswegen ist die Entfernungsangabe mit Vorsicht zu genießen. Das Naturschauspiel war lange Zeit zu beobachten - ich schätze mindestens 15 Minuten. Der Rüssel war deutlich ausgeprägt und reichte unmittelbar nach der ersten Sichtung aus der dunklen Regenwolke bis ca. 80% zum Boden - oben dick unten dünn. Zum Schluss löste sich der Rüssel in eine lockere Wolkenstruktur auf, die sich dann innerhalb von 3-5 Minuten zerfiel. Eigentlich müssten reichlich viele Beobachter Schnappschüsse gemacht haben". Ein vorübergehender Bodenkontakt kann in diesem Fall nicht ausgeschlossen werden, wer hat weitere Informationen/Fotos zu diesem Fall?