Worin (Brandenburg)

 30.07.2005 / Stärke (F1) Verdacht
Nach einer Meldung der Märkischen Oderzeitung vom 01.08.2005 soll nachts zwischen 02:30 und 03:15 Uhr MESZ eine Windhose Schäden angerichtet haben: "Die Amtsverwaltung Seelow-Land hat gestern nach Aussage von Amtsdirektor Herbert Blanke ihre 20 MAE-Kräfte in den Raum Worin, Alt Rosenthal und Görlsdorf beordert, um die "extremen Bruchschäden" beseitigen zu helfen. Eine so genannte Windhose hat in der Nacht zu Samstag in diesem Bereich zig Bäume an Straßen und Wegen umgebrochen."

Strom gab's zum Teil erst am Sonntag (MOZ, 01.08.05)