Trier (Rheinland-Pfalz)

 27.06.2005 / Stärke (F1) Verdacht
Zeitpunkt: ca. 20:45 bis 21:00 Uhr MESZ. Im Bereich einer kräftigen Gewitterzelle traten in Trier-Pfalzel, Trier-Ruwer, Trier-Eitelsbach und Mertesdorf erhebliche Schäden auf. Die Schadenshöhe betrug einige Hunderttausend Euro. Dabei ist nicht klar, ob dafür ein Downburst (Gewitterfallböe) oder ein Tornado verantwortlich ist.

Bericht von Gitte Herden (ACHTUNG: 18MB, moselwetter.de)
"Windhose" über Trier, gestern?
Tornado gestern abend bei Trier?
Zelle war ziemlich "giftig" Sirenen sind gegangen (Gitte Herden)