Holdenstedt (Niedersachsen)

 28.07.2013 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: gegen 04:30 Uhr MESZ. Windhose mit Schäden gemeldet: "letzte Nacht gab es bei uns einen Tornado! Selbst große Eichen wurden einfach umgeknickt. Man hat die rotierenden Luftmassen deutlich gesehen. Unser Haus wurde dabei am Dach beschädigt und unser Auto unter einem Baum begraben. Es ist heute Vormittag die reinste Verwüstung." und "In der letzten Nacht wurde der Landkreis Uelzen erneut heftig von Gewittern getroffen. Gegen 04:30 Uhr kam es dabei besonders in den Bereichen Uelzen-Holdenstedt zu verbreiteten Sturmschäden. Besonders oft wurden ganze Bäume einfach weggerissen. Zu dem haben mehrere Bewohner von einer rotierenden Luftmasse gesprochen. Das Schadensbild würde dazu auf jeden Fall passen." (Quelle jeweils: WZ-Forum)

Tornadomeldungen aus UWZ: Hambühren, Uelzen-Holdenstedt und Holdenstedt (WZ-Forum)
Tornadoverdachtsfall im Landkreis Uelzen (WZ-Forum)