Mülheim an der Ruhr (Nordrhein-Westfalen)

 12.06.1951 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
Aus einer Meldung der Berliner Zeitung vom 14. Juni 1951: "Schwere Gewitterschäden - Hamburg (ADN). Schwere Gewitter entluden sich Mittwoch morgen über Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg. In Pinneherg wurde die Strom- und Wasserversorgung lahmgelegt, in Mülheim (Ruhr) verursachte eine Windhose mehrere Hunderttausend Westmark Sachschaden." (Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin, weitere Quelle zu diesem Fall: Gefährdung von Kernkraftwerken durch Tromben. Bericht des Deutschen Wetterdienstes von G. Jurksch und A. Cappel vom 03. September 1976).