Harksheide (Schleswig-Holstein)

 04.12.1955 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
Aus einer Meldung des Hamburger Abendblattes vom 05.12.1955: "Wie nach einem Bombenangriff sah es gestern in Harksheide, gleich hinter Ochsenzoll, aus: Um 10.30 Uhr fegte eine Windhose über den Ort, erfaßte einen hundertjährigen Chausseebaum und entwurzelte ihn. Der mehr als 30 Meter hohe Ahornbaum fiel auf das von vier Partien bewohnte Haus der Familie Prokop an der Segeberger Chaussee 34, zerstörte den Dachfirst, einen Teil des Daches und viele Fensterscheiben. Er knickte einen Leitungsmast und riß die Leitungen herunter, so daß Harksheide einige Stunden ohne Strom war."

Windhose riß Baum um (Hamburger Abendblatt, 05.12.1955)