Riedenberg (Bayern)

 14.07.1956 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
Aus einer Meldung der Passauer Neuen Presse vom 17. Juli 1956: "Riedenberg (LB). Im Gebiet um Riedenberg ging am Samstagnachmittag ein Gewitter mit Wolkenbrüchen und Hagelschlag nieder, das die Ernte zu 50 Prozent vernichtete. Das Unwetter kam so plötzlich, daß die Bauern keine Zeit mehr hatten, um von Feldern und Wiesen zu flüchten. Der Wirbelsturm entwurzelte dicke Bäume. Ein beladenes Fuder Heu war plötzlich vor den Augen des Bauern leer, der Sturm hat die ganze Ladung in die Luft gewirbelt. Hagelkörner in der Größe von Taubeneiern zertrümmerten Fensterscheiben, entblätterten ganze Rübenfelder und schlugen das Getreide auf den Boden, wo die noch unreifen Körner ausgedroschen wurden." (Quelle: Bayerische Staatsbibliothek)