Hannover (Niedersachsen)

 25.08.1956 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
Aus einer Meldung der Zeitung Neue Zeit vom 26. August 1956: "Zwei Todesopfer in Paderborn- Im Ruhrgebiet viele Verletzte -- Hannover (NZ/ADN), Ein orkanartiger Sturm, der nach bisherigen Meldungen bis zu Windstärke 11 erreichte, tobt seit Sonnabendmorgen über weiten Gebieten Westdeutschlands. In Hannover setzte gegen 10 Uhr vormittags ein Wirbelsturm ein, der Bäume entwurzelte, Dächer abdeckte, Baracken umwarf und zahlreiche Fensterscheiben zerschlug. Auf einer Straße wurde eine Frau von der Gewalt des Sturmes zusammen mit ihrem Hund in die Luft gerissen. Auch in Braunschweig richtete das Unwetter schwere Schäden an. In Paderborn forderte der orkanartige Sturm zwei Todesopfer. Er brachte einen 40 Meter hohen Schornstein einer Ziegelei zum Einstürzen. Unter den Trümmern wurden vier Arbeiter begraben, von denen zwei sofort getötet wurden. Im Stadtgebiet von Paderborn wurden über 40 Bäume entwurzelt, und der Domplatz, auf dem der Wochenmarkt stattfand, mußte geräumt werden, weil das Kupferdach des fast 90 Meter hohen Domturmes sich unter dem ungeheuren Winddruck wölbte. Im Ruhrgebiet erreichten die Sturmböen teilweise Windstärke 12. Die Straßen sind weithin von Aesten. geknickten Telegrafenmasten und zersplitterten Fensterscheiben übersät. Eine große Anzahl Personen ist durch stürzende Bäume verletzt worden. Auf dem Kölner Messegelände verwüstete der Sturm ein Jugendzeltlager. Ein großer Teil der 450 Großzelte wurde in die Luft gewirbelt und weggeschleudert. Orkanartige Stürme brausten am Sonnabend auch über Nord- und Mitteldeutschland. Es wurden Windgeschwindigkeiten bis zu 30 Metersekunden gemessen." (Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin) - Aus einer Meldung des Weser-Kurier vom 27. August 1956: "In dem Stadtwald von Hannover wurde eine zwei Kilometer lange und 200 Meter breite Schneise geschlagen. Allein hier entwurzelte der Sturm über tausend alte Bäume. Der Zugverkehr hatte bis zu vier Stunden Verspätung." - Der Stadtwald in Hannover wird auch Eilenriede genannt.

Tornado im Hannover am 25.08.1956
Einige Windböen am 25.08.1956 in Niedersachsen (kachelmannwetter.com)