Hiddesen (Nordrhein-Westfalen)

 02.08.1963 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
Aus einer Meldung der Berliner Zeitung vom 04. August 1963: "Vorerst ist nur in den westlichen Bezirken am Sonntagvormittag mit Gewittern zu rechnen, über Teilen Westfalens ging bereits Freitag abend ein schweres Gewitter nieder. Wolkenbrüche richteten beträchtliche Schäden in der Landwirtschaft an. Ein Bauernhof in Höchste wurde vom Blitz getroffen und brannte ab. In Hiddesen (Teutoburger Wald) wurde eine Ahornallee von einem Wirbelsturm regelrecht abrasiert." (Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin).