Göhlsdorf (Brandenburg)

 24.06.1967 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
Aus einer Meldung der Berliner Zeitung vom 27. Juni 1967: "Starke Gewitter verursachten Schäden - Berlin (ADN). Am Wochenende und in der Nacht zum Montag richteten starke Gewitter in verschiedenen Bezirken der DDR zahlreiche Schäden durch Blitzschlag, Hagel und Sturmböen an. Im Bezirk Leipzig setzten Blitzschläge zwei Scheunen in Brand. Sturmböen deckten in Bad Düben Dächer ab, entwurzelten Bäume and beschädigten Mauern und Zaune. In der Gemeinde Göhlsdorf, Kreis Jüterbog, zerstörte ein Wirbelsturm drei Scheunen und Schuppen. In einer LPG des Kreises Oschatz tötete ein Blitz 13 Jungbullen. Auch Im Bezirk Cottbus gerieten Scheunen und Stallgebäude durch Blitzschläge In Brand. Zu einem Stromausfall kam es in der Nacht zum Montag im ostthüringischen Kreis Rudolstadt, als ein Blitz in eine Hochspannungsleitung einschlug. Bereits am Sonnabend waren im Bezirk Gera zahlreiche Schäden durch schwere Gewitter angerichtet worden. In allen betroffenen Gebieten leiteten die Räte der Kreise Sofortmaßnahmen zur Beseitigung der Schäden ein." (Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin, weitere Quelle: DWD, Regionalzentrale Potsdam).