Kalldorf (Nordrhein-Westfalen),
Buchholz bei Stadthagen (Niedersachsen)

 05.10.2004 / Stärke (F2) Bestätigt
Im Bereich des Weserberglandes gab es erhebliche Vegetations- und Gebäudeschäden. Nach den Untersuchungen handelte es sich um einen einzigen Tornado, der eine mindestens 16 Kilometer lange Spur von Kalldorf und Eisbergen in den nordrhein-westfälischen Kreisen Lippe und Minden-Lübbecke bis Bucholz (hier gegen 19:36 Uhr MESZ) in Niedersachsen (Kreis Schaumburg) hinterließ.

Meldung im Forum der Wetterzentrale
Tornadolage vom 05.10.04 (Matthias Jaeneke im WZ-Forum)