Eilendorf (Nordrhein-Westfalen),
Eschweiler (Nordrhein-Westfalen)

 21.07.2003 / Stärke (F1) Bestätigt
Windhose von Aachen-Forst auf der Autobahn A44; Chaos auf der Autobahn, weil beim Durchgang der Windhose rechts und links der Autobahn Bäume abgedreht und umgeworfen werden. Laut Zeitungsbericht haben die Straßenmeisterei und betroffene Autofahrer von einer Windhose gesprochen. Rechts und links der Überquerungsstelle blieben die Bäume an der Autobahn fast unversehrt. An dieser Stelle wurde damals die Autobahn auf 6 Spuren verbreitert. Nach Augenzeugen muss die Windhose große Massen Sand von der ungeteerten Fahrbahndecke angehoben haben, daher waren einige Autos wie sandgestrahlt, andere dahinter hatten nichts abbekommen. In einer Meldung der Aachener Zeitung wird zwei Wochen nach dem Ereignis ebenfalls von einem Tornado berichtet, der durch einen Meteorologen bestätigt wurde. Der Sturm zog von Aachen-Forst über Eschweiler hinweg nach Nordosten.

Bericht eines Augenzeugen in Eschweiler