Wadersloh (Nordrhein-Westfalen)

 Jahr 1969 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
1960er Jahre; 1969 oder früher, genaues Datum nicht bekannt. "Holzkreuz am Weg zu Gödecke [...] Am Zufahrtsweg von der Bornefelder Straße zum Hof von Hermann Gödecke und Frau Roswitha, geborene Liesemann, befindet sich ein Holzkreuz, das Frau Maria Brakemper im Jahre 1969 aufstellen ließ. Die 1971 verstorbene Hofeigentümerin erhielt den vorher farbig gefassten Korpus von Dechant Soddemann, der ihn in der Sakristei der St.-Margarethenkirche aufbewahrt hatte. An gleicher Stelle stand vorher ein Steinkreuz mit einer Gebetsinschrift. Die Steintafel mit dem Namen der Auftraggeber wird auf dem Hof gehütet: ?Errichtet 1906 von Heinrich Dreckmeier und Marg. Brakemper?. Dieses Kreuz soll in den sechziger Jahren von einem Wirbelsturm zerstört worden sein. Der Grund für seine Aufstellung war in der Fürbitte für die Heilung einer die Familie Brakemper befallenen Krankheit zu suchen." (Quelle: Reinhard Ottensmann)

Bildstöcke und Wegekreuze in Wadersloh (Reinhard Ottensmann)