Essen (Nordrhein-Westfalen)

 01.03.1982 / Stärke (F1) Bestätigt
Nach Berichten der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung soll ein Tornado durch den Essener Grugapark und den Stadtteil Bredeney im Süden des Stadtgebietes hinweggezogen sein. Dabei wurden mehr als 40 Dächer beschädigt und zahlreiche Bäume stürzten um. Dazu aus einer Meldung der WAZ vom 03.03.1982: ""das war ein böser Tag für die Gruga!" Auf Gartenbaudirektor Schröders Schreibtisch liegt die Bilanz des Sturms von Montagabend: 38 Bäume wurden in der Gruga entwurzelt, abgebrochen, im Kronenbereich abgeknickt. Den Essener Erholungspark hat es am schwersten getroffen. Meteorologen des Wetteramtes Essen vermuten, daß ein Klein-Tornado Schuld an den Schäden ist, der sich im Bereich der Gruga gebildet und im Raum Bredeney aufgelöst hat. Soche schweren Sturmschäden hat es seit 1945 im Grugapark bisher nicht gegeben."

Tornado in Essen 1982