Drosedow (Mecklenburg-Vorpommern),
Ahrensberg (Mecklenburg-Vorpommern)

 Jahr 1986 / Stärke (F2) Verdacht
Datum nicht bekannt, Jahr 1986 - Im Landkreis Mecklenburg-Strelitz. Die schweren Schäden werden in der Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Wesenberg über Einsätze in den 1980er Jahren erwähnt. Demnach dürfte der mutmaßliche Tornado eine rund 10 Kilometer lange Spur durch Drosedow und Ahrensberg hinterlassen haben. Die Chronik der Einsätze der FFW Wesenberg schreibt dazu, dass es etliche sturmbedingte Einsätze an einem Tag im Juli 1986 gab. Vor allem die Allee von Wesenberg nach Wustow war betroffen - hier gab es beidseitig der Straße auf einer kurzen Distanz einige entwurzelte und abgeknickte Laubbäume. Nördlich von Drosedow (bzw. am nördlichen Ortseingang) soll es Bäume geben, die noch heute (Herbst 2006) den Schadenszustand von 1986 haben.