Nürnberg (Bayern)

 22.07.1948 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
"Am 22.07.1948 ereignete sich im Bereich Nürnberg zwischen 14:55 und 16:00 Uhr ein schweres Gewitter mit vorgelagerter Böenwalze und einem Wirbelfeld. Dadurch wurden erhebliche Sachschäden in Nürnberg sowie 69.000 Fm Windbruch und Windwurf verursacht." (Quelle: W. Müldner: Die Windbruchschäden des 22.7.1948 im Reichswald bei Nürnberg, 1950). - Aus einer Meldung der Passauer Neuen Presse vom 27. Juli 1948: "Orkan fordert Todesopfer - Nürnberg, 23. Juli (Dena). Ein über Nordbayern am Donnerstag niedergegangenes Unwetter, das in Nürnberg zu 40 Ruinen-Einstürzen führte und 4 Todesopfer und 11 Verletzte forderte, richtete in Oberfranken weitere erhebliche Schäden an." (Quelle: Bayerische Staatsbibliothek) - Aus einer Meldung der Zeitung Neue Zeit vom 23. Juli 1948: "Wirbelsturm über Nürnberg - Nürnberg (ADN). Nürnberg und Umgebung wurden am Donnerstagnachmittag von einem heftigen Wirbelsturm heimgesucht, der zahlreiche Gebäude zerstörte und große Bäume entwurzelte. Nach dem Sturm, der eine Geschwindigkeit von 100 km pro Stunde erreichte, stürzte der Regen in Sturzbächen auf die Stadt, die völlig in Dunkelheit gehüllt war. Nach bisher vorliegenden Berichten wurden durch das Unwetter mehrere Personen schwer verletzt." (Quelle: [url=http://staatsbibliothek-berlin.de/]Staatsbibliothek zu Berlin - Die Beschreibungen und Skizzen von J. Letzmann lassen auf ein sehr komplexes Schadensbild schließen, das möglicheriweise nur durch Mehrfachwirbel oder durch ein Zusammenspiel aus einem großen Wirbel und weiteren Böen zu erklären ist.