Pleinting (Bayern)

 15.07.1950 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
Genaues Datum nicht bekannt. Aus einer Meldung der Mittelbayerischen Zeitung vom 17. Juli 1950: "Der Sturm war schuld daran - Pleinting. Als sich der Fuhrwerkslenker Karl Kellenberger von Pleinting zwischen den Bahnhöfen Girching und Pleinting der Strecke Regensburg-Passau mit seinem Getreidewagen auf dem beschrankten, fernbedienten Wegübergang befand, warf ein plötzlich auftretender Wirbelsturm den Getreidewagen um. K. spannte die Ochsen aus und brachte sie in Sicherheit. Das Fuhrwerk begleitende Leute liefen dem herannahenden Zug entgegen, um den Lokführer auf das Hindernis aufmerksam zu machen. Dieser konnte infolge des aufgewirbelten Staubes den im Geleise liegenden Wagen nicht sehen und überfuhr ihn." (Quelle: Bayerische Staatsbibliothek)